EUR 29,90 inkl. MwSt

Jetzt kaufen


Onlinekurs Physiotaping Basis
im Sport und Alltag



Erlerne Schritt für Schritt durch professionelle Anleitung, sowie anschauliches Bild-, und Videomaterial, diese einfache und zugleich überaus wirkungsvolle Methode mit den bunten Bändern! Ob im Alltag, beim Sport, im Büro oder in der Freizeit, sie können überall getragen werden und jederzeit Ihre unterstützende Wirkung entfalten. Unterstützung mit der richtigen Tapeanlage bei Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenbeschwerden, Knieschmerzen, Hüftproblemen, Sportverletzungen, Überbeanspruchung von Muskeln, Gelenken, Sehnen, Bänder und vieles mehr! Wie, wann und wo du richtig klebst, erfährst Du in diesem einzigartigen Onlinekurs. Einfach zum Nachkleben, für die wirkungsvolle Anwendung bei Dir selbst, Familie, Freunden, sowie Kunden und Patienten! Keine Vorkenntnisse notwendig.


Lehrvideo aus dem Onlinekurs


Damit Du einen Einblick zu unseren Lehrvideos bekommst, siehst Du hier eine effektive Tapeanlage für das Kniegelenk, die sich hervorragend für viele Thematiken rund um das Knie eignet. Um ein besseres Erkennen der einzelnen Tapestreifen zu ermöglichen, wurden unterschiedliche Farben verwendet, sodass sich am Ende eine bunte Tapeanlage zeigt. Grundsätzlich wird pro Anlage eine Farbe gewählt. Im Onlinekurs wird auch auf das Thema Farben und deren möglichen Wirkungen näher eingegangen.



Zielgruppe
Alle, die mit der jeweils richtigen Technik tapen möchten! Gesundheitsorientierte Menschen,
Energetiker, Masseure, Therapeuten, Ärzte, Trainer, Sportler, Eltern, Schmerzpatienten.



Deine Vorteile auf einen Blick

  • Einfache effektive Methode, die für jeden erlernbar ist
  • Lerne wann und wo Du möchtest
  • Bestimme Dein Lerntempo selbst
  • Einmalzahlung, die Kursinhalte stehen Dir dann zeitlich unbegrenzt zur Verfügung
  • Sofortiger Zugang zu unserem internen Onlinekurs-Bereich
  • Wiederhole die Lehrvideos so oft wie Du möchtest
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der bunten Tapebänder
  • Die vorgestellten Tape-Techniken und Anlagen, sind für alle Tape-Marken geeignet
  • Profitiere von mehr als 17 Jahren Erfahrung im Sport- und Schmerztherapiebereich


Fachreferent
Erich Grimus
- Akademieleitung
- Lehrberechtigter Heilmasseur
- Langjähriger Sport- und Schmerztherapeut




Ärztliche Qualitätssicherung
Dr. med. Christoph Scherer
- Arzt für Allgemeinmedizin
- Sportmediziner und Notarzt
- Website




Inhalt

  • PDF-Skript in Farbe, 59 A4-Seiten Taping-Wissen, verständlich auf den Punkt gebracht
  • Anschauliches Bildmaterial, inkl. anatomische Illustrationen zu den einzelnen Tapeanlagen
  • Rechtliche Informationen für die gewerbliche Anwendung von Physiotaping
  • Insgesamt 33 Videos in Full-HD-Qualität
  • 14 Grundlagen-Videos, alles was Du wissen musst, um mit den richtigen Techniken zu tapen
  • 19 Tapeanlagen-Videos inkl. Schritt für Schritt Anleitungen, einfach zum Nachkleben für:
  • Bauch
  • Breiter Rückenmuskel (Musculus latissimus dorsi)
  • Ellbogengelenk
  • Fußsohle / Plantarfaszie
  • Halswirbelsäule - Schulter, Variante 1
  • Halswirbelsäule - Schulter, Variante 2
  • Handgelenk - Unterarm (Beuge- und Streckmuskulatur)
  • Hüftgelenk - großer Gesäßmuskel (M. gluteus maximus)
  • Kniegelenk
  • Lendenwirbelsäule
  • Nacken – Schulter
  • Oberarm Vorderseite (M. biceps brachii)
  • Oberarm Rückseite (M. triceps brachii)
  • Oberschenkel (M. quadriceps femoris)
  • Schultergelenk (M. deltoideus)
  • Sprunggelenk
  • Unterschenkel Vorderseite (M. tibialis anterior)
  • Unterschenkel Rückseite (M. gastrocnemius)
  • Wirbelsäule - Halswirbelsäule bis Kreuzbein


Jetzt kaufen


Mehr Wissen über die bunten Klebebänder erwünscht?

  • Gerne kannst Du nach dem Basiskurs, den Onlinekurs Physiotaping Aufbau erwerben.
  • Wenn Du diese Methode zusätzlich oder ausschließlich 100% persönlich erlernen möchtest,
    dann kannst Du gerne am Physiotaping Intensivkurs teilnehmen, bei dem Dir auch ein
    Zertifikat überreicht wird.


Presse

26.03.2016 - Kurier
Body Blog von Laila Daneshmandi!




08.06.2012 - Magazin WOMAN
Verfasst von Pia Kruckenhauser! Hier online nachzulesen.